Lake Saimaa, Purest Finland Leverage from the EU 2014-2020 European Regional Development Fund Regional Council of South Karelia Centre for Economic Development, Transport and the Environment Rural 2020 The European Agricultural Fund for Rural Development: Europe investing in rural areas

Reisen nach Finnland während der Corona-Pandemie

LakeSaimaa_luonto_goSaimaa.jpg
09.07.2020 15:36

Ab dem 13. Juli dürfen Urlauber aus folgenden Ländern nach Finnland reisen: Deutschland, Schweiz, Österreich, Andorra, Belgien, Zypern, Ungarn, Italien, Irland, Liechtenstein, Malta, Niederlande, San Marino, Slowakei, Slowenien sowie aus dem Vatikan. Es wird keine Grenzkontrollen für Reisende aus den genannten Ländern geben und es besteht keine Pflicht zur Quarantäne bei Ankunft in Finnland.

Ab dem 13. Juli können geschäftliche und anderweitig dringende Reisen, ohne Quarantäne aus folgenden Ländern stattfinden: Algerien, Australien, China, Georgien, Japan, Neu Seeland, Ruanda, Süd-Korea, Thailand, Tunesien und Uruguay.

Am 27. Juli wird die finnische Grenze voraussichtlich für weitere Staaten öffnen, vorausgesetzt die Covid-19-Kriterien werden erfüllt. Wann die finnische Regierung mögliche neue Länder nennen wird, ist nicht bekannt, voraussichtlich wird dies eine Woche vor dem 27. Juli stattfinden.

Seit dem 15. Juni dürfen Reisende aus dem Baltikum, aus Dänemark, Island und Norwegen ohne Kontrolle und Pflicht zur Quarantäne einreisen.

Geschäftsbedingte und anderweitig erforderlicher Reisen sind aus dem EU- und Schengen-Raum sowie aus Großbritannien möglich, jedoch wird Reisenden aus allen, außer den zuvor genannten Ländern, eine Quarantäne empfohlen. Einreisebeschränkungen für Reisende nach Finnland aus Ländern außerhalb der EU (außer Transit), bleiben zunächst bis 14. Juli bestehen. Die finnische Regierung wird die Situation in 2 Wochen erneut bewerten.

Allgemeine Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen bezüglich des Coronavirus in Finnland beinhalten das Vermeiden von sozialen Kontakten, das Einhalten eines Sicherheitsabstandes zu anderen Personen sowie einer stetigen Hygiene der Hände.

Bisher gibt es keine Vorschrift über das Nutzen eines Mund-und-Nasen-Schutzes in den öffentlichen Verkehrsmitteln, in öffentlichen Innenräumen oder im Freien, die finnischen Flughäfen raten jedoch dringend zum Tragen eines solchen Mund-und Nasenschutzes.

Internationale Passagierflüge werden weiterhin nur Helsinki, Turku und Mariehamn anfliegen. Die finnischen Flughäfen empfehlen dringend das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes. In allen Transportmitteln werden Reisende gebeten, einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu bewahren und physischen Kontakt zu vermeiden sowie stets die Hände zu desinfizieren. Beim Verlassen des Flughafens oder Hafens wird empfohlen ein Taxi oder das eigene Auto zu nutzen. Für weitere Informationen bezüglich der Hygiene in Flugzeugen und auf Schiffen folgen Sie bitte den Anweisungen der jeweiligen Flug- oder Fährgesellschaft.

Restaurants in Finnland sind nun bis 23 Uhr geöffnet, ab 22 Uhr werden keine alkoholischen Getränke mehr verkauft. Zum Sitzen im Innenraum der Restaurants werden nur 50% der Räume ausgelastet und eine Personenzahl von 50 darf nicht überschritten werden, um den Sicherheitsabstand der Gäste gewährleisten zu können. Das Sitzen außerhalb der Restaurants ist nicht beschränkt. Diese Vorschriften gelten vorerst bis zum 31. Juli.

Ab dem 22. Juni dürfen Restaurants, Cafés, Bars und Clubs von 4 bis 2 Uhr öffnen und können von 09 bis 01:00 Uhr morgens Alkohol verkaufen. Das Sitzen in Innenräumen muss gewährleistet sein – 3/4 der Fläche darf ausgefüllt werden. Diese Beschränkungen werden ab dem 13. Juli gelockert, dennoch müssen weiterhin Sitzgelegenheiten für alle Kunden gewährleistet sein. Dienstleister müssen dafür Sorgen, dass Kunden die Möglichkeit haben, die Hände bei Ankunft zu desinfizieren. Ebenso müssen Möbel, Geschirr, Besteck und weitere Oberflächen sauber gehalten werden, damit keine Gefahre zur Ausbreitung von Viren gegeben ist. Gäste müssen darauf achten für einen Sicherheitsabstand sowie für die Hygiene der Hände zu sorgen.

Quelle: Visit Finland 

 

Lake Saimaa, Purest Finland Regional Council of South Karelia Centre for Economic Development, Transport and the Environment Rural 2020 The European Agricultural Fund for Rural Development: Europe investing in rural areas
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiterhin nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK